Infografiken: Digitale Logikgatter

Ein Logikgatter ist ein grundlegender Baustein von aDigitalschaltung, die zur Implementierung einer Booleschen Funktion verwendet wird. Es führt eine Logikoperation an einem oder mehreren Logikeingängen aus und erzeugt einen einzelnen Logikausgang. Logikgatter werden meistens mit elektronischen Schaltern wie Dioden oder Transistoren implementiert, können aber auch mit elektromagnetischen Relais, Vakuumröhren, Fluidik, Optik, Molekülen, Pneumatik usw. aufgebaut werden.

In Computern oder Steuereinheiten eine große Anzahl vonElektronische Schaltungen bestehen aus Logikgattern. Diese Prozesssignale werden mit T (True) oder F (False) bezeichnet. Logikgatter werden hauptsächlich in einigen Geräten wie Mikroprozessoren, eingebetteten Systemen, Mikrocontrollern, Registern, ALUs, MUX und auch in Computerspeichern verwendet. Es gibt mehr als 100 Millionen Gates, insbesondere bei Mikroprozessoren. In der Praxis werden die meisten Logikgatter jedoch mit CMOS-Technologie, FETS und MOSFET hergestellt.

Die grundlegenden Logikgatter werden in sieben unterteiltTypen: UND-Gatter, ODER-Gatter, XOR-Gatter, NAND-Gatter, NOR-Gatter, XNOR-Gatter und NICHT-Gatter. Die Wahrheitstabelle wird verwendet, um die Logikgatterfunktion anzuzeigen. Alle Logikgatter haben zwei Eingänge mit Ausnahme des NOT-Gatters, das nur einen Eingang hat. Beim Zeichnen einer Wahrheitstabelle werden die binären Werte 0 und 1 verwendet. Jede mögliche Kombination hängt von der Anzahl der Eingänge ab. Wenn Sie die Logikgatter und ihre Wahrheitstabellen nicht kennen und eine Anleitung benötigen, lesen Sie bitte die folgende Infografik, die einen Überblick über die Logikgatter mit ihren Symbolen und Wahrheitstabellen gibt.

Verschiedene Arten von digitalen Logikgattern


Teile mit deinen Freunden