Kenntnisse der Architektur der OLED-Technologie, ihrer Typen und ihrer Anwendungen

OLED-Technologie

Organische Leuchtdioden oder OLEDs entstandenvon der Klasse der LEDs als eine der wichtigsten Anzeigetechnologien, die sich durch geringe Leistung und Kombination aus großartigen Farben unterscheidet. Die OLED-Technologie verwendet das Elektrolumineszenz-Prinzip, das als optisches und elektrisches Phänomen bezeichnet werden kann, bei dem bestimmte Materialien als Reaktion auf einen durch sie hindurchgehenden elektrischen Strom Licht emittieren. Diese OLEDs werden zum Erstellen digitaler Anzeigen in Geräten wie Fernsehbildschirmen, Computermonitoren und tragbaren Systemen wie Mobiltelefonen, MP3-Playern und Digitalkameras usw. verwendet. Diese Dioden sind etwa 100 bis 500 Nanometer dick und 200 Mal kleiner als menschliches Haar.

OLED-Displays sind sehr teuer als LCDDisplays, weil sie die Tintenstrahldrucktechnologie verwenden und anstelle von Tinte leitfähige Polymersubstanzen sprühen. OLED-Displays sind vorteilhaft, da sie hell, klar, dünn und leicht sind und einen effizienten Blickwinkel besitzen. Abgesehen davon können sie auf verschiedenen Oberflächen aufgenommen und auf verschiedene Oberflächen gedruckt werden. OLED-Beleuchtung enthält kein Quecksilber und beseitigt somit die Entsorgungs- und Verschmutzungsprobleme der Leuchtstofflampen.

Architektur der OLED-Technologie

OLED-Struktur hat viele dünne organische SchichtenMaterial. Diese OLEDs bestehen aus Aggregaten von amorphen und kristallinen Molekülen, die in unregelmäßigen Mustern angeordnet sind. Wenn Strom durch diese dünnen Schichten fließt, wird Licht von der Oberfläche durch Elektroposphoreszenz emittiert. OLEDs arbeiten nach dem Prinzip der Elektrolumineszenz. Dies kann durch die Verwendung von mehrschichtigen Bauelementen erreicht werden. Zwischen diesen mehrschichtigen Bauelementen befinden sich mehrere dünne und funktionale Schichten, die zwischen den Elektroden angeordnet sind.

Architektur der OLED-Technologie

Wenn Gleichstrom angelegt wird, werden Ladungsträger von der Anode und der Kathode in organische Schichten injiziert, wobei sichtbares Licht durch Elektrolumineszenz emittiert wird.

Die Architektur von OLED-Displays umfasstmehrere Schichten: zwei oder drei organische Schichten wie leitfähige Schicht, emittierende Schicht und andere Schichten wie Substrat-, Anoden- und Kathodenschichten, die nachstehend ausführlich erläutert werden.

Substratschicht: Diese Schicht ist eine dünne Glasscheibe mit einer transparenten leitfähigen Schicht, die auch durch eine klare Kunststoffschicht oder -folie hergestellt werden kann. Dieses Substrat unterstützt die OLED-Struktur.

Anodenschicht: Diese Ebene ist eine aktive Ebene und wird entferntElektronen Wenn Strom durch dieses Gerät fließt, werden Elektronen durch Elektronenlöcher ersetzt. Dünne Schichten werden auf der Anodenoberfläche abgeschieden und werden daher auch als transparente Schicht bezeichnet. Indiumzinnoxid ist das beste Beispiel für diese Schicht, die als Boden der Elektrode oder Anode dient.

Leitfähige Schicht: Die leitfähige Schicht ist dabei ein wichtiger TeilStruktur, die die Löcher von der Anodenschicht transportiert. Diese Schicht besteht aus organischem Kunststoff und die verwendeten Polymere umfassen lichtemittierende Polymere, polymere Leuchtdiode usw. Das in OLED verwendete leitfähige Polymer ist Polyanilin, Polyethylendioxythiophen. Diese Schicht ist eine elektrolumineszierende Schicht und verwendet die Derivate von p-Phenylenvinylen und Polystyrol.

Emissionsschicht: Diese Schicht transportiert Elektronen von der AnodeSchichten, und es besteht aus organischen Kunststoffmolekülen, die sich von den leitenden Schichten unterscheiden. Es gibt mehrere Auswahlmöglichkeiten für Materialien und Verarbeitungsvariablen, sodass während der Emission ein breiter Wellenlängenbereich emittiert werden kann. In dieser Schicht werden zwei Polymere zum Emittieren verwendet, wie Polyfluoren, Poly-para-phenylen, das normalerweise grünes und blaues Licht emittiert. Diese Schicht besteht aus speziellen organischen Molekülen, die Elektrizität leiten.

Kathodenschicht: Die Kathodenschicht ist für die Injektion von verantwortlichElektronen, wenn Strom durch das Gerät fließt. Die Herstellung dieser Schicht erfolgt mit Calcium, Barium, Aluminium und Magnesium. Sie kann je nach OLED-Typ entweder transparent oder opak sein.

Arbeiten mit OLED

Die leitfähige Schicht und die emittierenden Schichten bestehen aus speziellen organischen Molekülen, die zur Stromleitung beitragen. Anode und Kathode dienen zum Anschluss von OLEDs an die Stromquelle.

Arbeiten mit OLED

Wenn eine OLED mit Strom versorgt wird, wird das emittiertDie Schicht wird negativ aufgeladen und die leitfähige Schicht wird positiv geladen. Aufgrund der angelegten elektrostatischen Kräfte bewegen sich die Elektronen von der positiv leitenden Schicht zu einer negativen Emissionsschicht. Dies kann zu einer Änderung der elektrischen Pegel führen und erzeugt Strahlung, deren Frequenzbereich im sichtbaren Licht variiert.

OLEDs arbeiten auch als Dioden, wenn Strom fließtdurch sie in die richtige Richtung. Die über der Emissionsschicht angeschlossene Anodenschicht hat ein höheres Potential als die mit der leitfähigen Schicht verbundene Kathode, um OLEDs zu bearbeiten.

Arten von OLEDs

Basierend auf der Struktur von OLEDs werden sie in verschiedene Typen eingeteilt:

1. Passive OLED: Die organischen Schichten, die senkrecht verlaufenzwischen den Streifen der Anode und der Kathode werden als passive OLEDs bezeichnet. Diese OLEDs beschreiben die externen Schaltungen und Pixelinformationen. Diese OLEDs sind einfach herzustellen und nutzen mehr Leistung und beste Optionen für kleine Bildschirme.

2. Aktivmatrix-OLED: Diese OLED erfordert einen DünnfilmtransistorPlatzieren Sie auf der Anodenschicht. Diese OLEDs benötigen weniger Strom und sind für große Bildschirmanzeigen geeignet. Anode wird zur Steuerung von Pixeln verwendet. Alle anderen Schichten wie Kathoden und organische Moleküle ähneln einer typischen OLED.

Arten von OLEDs

3. Transparente OLED: Diese OLED besteht aus transparentem Substrat,Anode und Kathode. Lichter werden bidirektional emittiert und können auch als Aktivmatrix-OLED oder als passive OLED bezeichnet werden. Diese OLED-Typen eignen sich für Head-Up-Displays, transparente Projektionsleinwände und Brillen.

4. Top emittierende OLED: Die Substratschicht in dieser OLED kann seinreflektierend oder nicht reflektierend und die Kathodenschicht ist transparent. Diese OLEDs werden mit den Aktivmatrixgeräten und bei der Herstellung von Chipkartenanzeigen verwendet.

5. Weiße OLED: Diese OLEDs strahlen nur weißes Licht aus und werden zur Herstellung von größeren und effizienteren Beleuchtungssystemen verwendet. Diese OLEDs ersetzen die Leuchtstofflampen und die Energiekosten für die Beleuchtung werden reduziert.

6. Faltbare OLED: Diese OLEDs bestehen aus flexibler Metallfolieoder Kunststoffsubstrat. Diese flexible OLED-Anzeigetechnologie weist Eigenschaften wie geringes Gewicht und ultradünne Statur auf und reduziert so das Brechen elektronischer Anzeigetafeln.

7. Phosphoreszierende OLED: Diese OLED arbeitet nach dem Prinzip vonElektrolumineszenz zur Umwandlung von 100% der elektrischen Energie in Licht. Die Spezifikationen dieser OLEDs sind erstaunlich, da sie die Wärmeentwicklung reduzieren. arbeiten mit sehr niedriger Spannung und haben eine lange Lebensdauer.

Anwendungen der OLED-Display-Technologie

  • TVs
  • Handy-Bildschirme
  • Computerbildschirme
  • Tastaturen
  • Beleuchtung
  • Tragbare Geräteanzeigen
Anwendungen von OLED-Displays

1. OLED-Fernseher

Sony-Anwendung: XEL-1 wurde von Sony im Februar 2009 veröffentlicht. Der erste OLED-Fernseher, der in allen Läden verkauft wurde, hatte hohe Auflösungen und diese Spezifikationen: 11-Zoll-Bildschirm und 3 mm dünnes Bild. Das ungefähre Gewicht dieses Fernsehgeräts betrug 1,9 kg bei einem Betrachtungswinkel von 178 Grad.

LG-Anwendungen: Im Jahr 2010 hatte LG einen neuen OLED-Fernseher mit einem 15-Zoll-Bildschirm (15EL9500) produziert und kündigte einen OLED-3D-Fernseher mit diesen Spezifikationen an: 31-Zoll-Bildschirm und 78 cm im März 2011.

Mitsubishi-Anwendungen: Lumiotec ist das erste Unternehmen der Weltentwickelt und vertreibt seit Januar 2011 in Serie gefertigte OLED-Lichtpaneele mit immenser Helligkeit und langer Lebensdauer.

2. Tastaturen: In Optimus Maximus Keyboard sind die Tastaturtasten mit der Anzeige von Notizen, Anwendungen, Ziffern usw. über die Programmierung verknüpft, um eine Reihe von Funktionen auszuführen.

3. Beleuchtung: OLEDs werden für flexible und biegbare Beleuchtung, Tapeten und auch für transparente Beleuchtung verwendet.

Somit bietet das OLED-System eine außergewöhnliche Anzeigeim Vergleich zu anderen Anzeigesystemen. Aufgrund ihres robusten Designs sind diese Systeme in mehreren tragbaren Geräten wie Mobiltelefonen, DVD-Playern, digitalen Videokameras usw. erhältlich. Dies ist die gewichts- und platzsparende Technologie. Schließlich werden die Anwendungen von OLEDs kontinuierlich erweitert, und dies ist in der Tat definitiv die beste Displaytechnologie der Zukunft. Wir erwarten Ihre Kommentare und Vorschläge zu dieser OLED-Technologie in den Kommentaren unten.

Bildnachweis:

  • OLED-Technologie von blogcdn
  • Architektur der OLED-Technologie von Eetindia
  • Arbeiten von OLED durch blogspot
  • Arten von OLEDs nach Stadt
  • Anwendungen von OLED Display von emory

Teile mit deinen Freunden